Vroni's Vanlife

Wäsche waschen unterwegs

Wenn du längere Zeit mit dem Camper unterwegs bist, gehört Waschen zum ganz normalen Alltag mit dazu. Bist du mehrere Wochen unterwegs, wirst du nicht für jeden Tag frische Kleidung dabei haben. Spätestens nach  2-3 Wochen wird es so weit sein, dass du deine Kleidung und Handtücher waschen musst. Und jetzt? Wäsche waschen im Wohnmobil, oder was?.

Möglichkeiten zum Waschen

Campingplatz

Entweder du nistest dich für eine Nacht mit dem Wohnmobil auf dem Campingplatz ein und benutzt für wenige Geld (um die 5 Euro) die zur Verfügung stehende Waschmaschine. Je nachdem ist auch gleich einen Tumbler vorhanden oder du hängst deine Wäsche einfach in die Sonne.
Zu Beachten: Bitte schau dir die Waschmaschine vor dem reinpacken der Wäsche genau an, oft sind die Waschmaschinen schon älter und zwischen durch kommt es vor, dass deine geliebten Kleider nach der Wäsche schmutziger sind als vor der Wäsche.
Waschmaschine auf Campingplatz
Self-Laundry Salon in Sardinien

Self Laundry

In den meisten grösseren Städten findest du sogenannte Self-Laundry Salons. Da findest du meist mehrere modernere Waschmaschinen und Trockner. Oft sind die Wasch-Salons mit gutem WLAN ausgestattet und Sitzgelegenheiten zum Warten vorhanden. So kannst du deine Wartezeit mit Arbeiten am Laptop vertreiben. Vorteil ist auch, du kannst mehrere Maschinen miteinander machen und sparst dir so Zeit. Die Kosten für die Self-Laundry Maschinen sind je nach Land unterschiedlich, durchschnittlich kannst du mit 5 Euro pro Maschine rechnen.
Für mich der Grösse Vorteil: du fährst hin, packst deine Wäsche in die Maschine, arbeitest, packst die Wäsche von der Waschmaschine in den Trockner, arbeitest noch etwas (oder kochst Mittagessen, gehst einkaufen, liest ein Buch, ….), faltest deine Wäsche zusammen und verräumst alles im Camper und nach ca. 2-3 Stunden ist der ganze Spass vorbei und du kannst weiterziehen.

Supermarkt - Waschmaschinen

Meine absolute Lieblings-Wäsche-Waschen-Variante ist Intermarché, eine All-in-one-Lösung. 
3 Stunden Intermarché und deine ganze „Hausarbeit“ ist erledigt. Die Supermarkt-Kette stellt in den meisten Filialen Waschmaschinen zur Verfügung. Sprich, es gibt 2-3 Waschmaschinen und Trockner draussen auf dem Parkplatz. Diese können mit Kleingeld oder die modernen Maschinen Kontaktlos mit Kreditkarte bezahlt werden. Die Kosten pro Maschinen betragen wenige Euros.
Wie sieht ein solcher Intermaché-Tag aussehen?
Intermarché Filialen findest du mit der Google Maps App. Du kannst davon ausgehen, dass immer ein grosser Parkplatz zur Verfügung steht, wo auch dein Wohnmobil Platz finden wird. Du schmeisst deine Wäsche in die Waschmaschine, fährst mit dem Bus zur Haus eigenen Tankstelle weiter, betankst dein Fahrzeug mit Diesel, fährst weiter zur Camper-Entsorgung, entleerst dein Abwasser und tankst für 1 Euro neues Wasser. Je nach Grösse des Supermarktes steht auch eine Auto-Wasch-Strasse zur Verfügung. Perfekt, denn dein Kastenwagen ist dankbar, das viele Salzwasser mal wieder abgewaschen zu bekommen. Oh schon eine Stunde rum, Zeit nach der Wäsche zu schauen, Wäsche aus der Waschmaschine und ab in den Trockner. Und weiter geht’s in den Supermarkt, Grosseinkauf an Lebensmittel und allem anderen, was sonst noch so benötigt wird. Ist der Trockner schon fertig? Oder genehmigst du dir noch einen Kaffee im Hauseigenen Restaurant und checkst deine Mails im kostenlosen WLAN? Nur noch Wäsche zusammenfalten, versorgen und dein Roadtrip kann weiter gehen.
Im Intermarché fehlt nur noch eine Dusche, dann wäre mein „Camper Traum“ perfekt 😉
Waschmaschinen beim Intermache
Wäsche von Hand waschen

Handwäsche

Eine weitere Möglichkeit, ganz einfach, wie früher, die Kleider von Hand waschen. Für das Wäsche waschen im Wohnmobil, brauchst du nur eine grosse Kiste/Eimer oder Schüssel mit warmem Wasser füllen, Seife rein, etwas einweichen lassen und dann mit der Hand auswaschen. 
Diese Variante lohnt sich vor allem, wenn du nur 1-2 Gegenstände waschen möchtest und nicht gleich die ganze Wäsche. 

Scrubba Bag

Die kleinste Waschmaschine der Welt, wie es der Hersteller so schön nennt. Es ist ein Wasserdichter Sack, der auf der Innenseite mit Noppen ausgestattet ist und eine Waschmaschine imitiert. Einfach Wäsche reinlegen, Wasser dazu, Luft rausdrücken, Beutel verschliessen und von Hand rubbeln, Kleidung mit klarem Wasser ausspülen, auswinden und aufhängen – Fertig.

Reise mit Mir​

Du möchtest noch mehr hilfreiche Tipps und Tricks rund ums Camperausbauen, kochen im Van und den Lifestyle als Vangirl erhalten. 

Eigene Mini Waschmaschine

Diese Mini-Waschmaschinen werden meistens in den grösseren, autarken Expeditionsmobilen verbaut. Diese wollen mehrere Monate autark stehen können und nicht extra wegen der Wäsche ihren schönen Platz verlassen müssen. Dabei zu beachten ist natürlich, dass eine solche Waschmaschine mehr Kapazität an Wasser und Strom benötigt, was in den meisten herkömmlichen Wohnmobilen nicht berechnet ist. 
eigene Waschmaschine, Beispiel-Bild für Waschmaschine im Camper
Chemische Reinigung, Beispiel-Bild

Chemische Reinigung

Auch das ist natürlich eine Möglichkeit. Diese sind jedoch wieder eher in den grösseren Städten vorhanden. So hast du natürlich keinen Aufwand und kannst die Wäsche einfach abgeben. Kostet natürlich auch dementsprechend.

Wo finde ich diese Wasch-Plätze?

Park4Night

In dieser App kannst du nach dem Waschmaschinen-Symbol suchen in deiner Nähe. Oft sind es Campingplätze die angezeigt werden. Da stehen meist auch schon Kommentare von anderen Campern, wie sauber die Maschinen waren oder wie viel du für eine Maschine bezahlst. Es werden auch immer mehr Self-Laundrys in der App eingetragen.

Google Maps

Wie heisst es so schön, Google weiss alles! In der Schweiz und Deutschland stimmt das wahrscheinlich auch, leider sind noch nicht alle Geschäfte in jedem Land auf Google vertreten. Die Chancen besteht auf jeden Fall, dass du auch hier Self-Laundry Stationen findest. Einfach mal nach „Self-Laundry“ suchen. 

Couchsurfing

Die Plattform ist eher bekannt dafür, dass Einheimische ihre Sofa’s zum Schlafen anbieten. Oder, dass man Leute aus der Gegend kennenlernen kann und sich mit diesen auf einen Kaffee trifft. Wieso also nicht einmal nach einer Waschmaschine fragen, anstelle von einem Schlafplatz. So hast du gleich doppelt gewonnen, neue Leute kennengelernt, Wäsche gewaschen und während dem Warten als Dankeschön ein feines Essen gekocht.

Einfach mal durch die Stadt schlendern

So habe ich schon einige Laundry Stationen gefunden, obwohl ich gar nicht danach gesucht hatte.
park4night, App zum Waschmaschinen suchen

Möglichkeiten zum Waschen trocknen

Trockner / Tumbler

Wenn ein Trockner zur Verfügung steht, prima. Ist oft die schnellste Variante deine Wäsche zu trocknen. Wahrscheinlich möchtest du nicht alle deine Kleider in den Trockner schmeissen. Mir geht es auf jeden Fall so, meine schönen BH’s will ich auf keinen Fall da reinwerfen. So hänge ich sie immer in meinem Bus auf, besser gesagt hänge ich die meisten mit einem Kleiderbügel im Fahrerhaus auf, so kommen sie mir nicht in die Quere und können in Ruhe trocknen. Wahrscheinlich für vorbei spazierende Leute einen ziemlich interessanten Anblick. 
Waschsalon in Luzern
Wäscheleine mit trocknender Wäsche

Wäscheleine

Bei schönem Wetter lässt sich sie Wäsche natürlich super in der Sonne trocknen. Dafür einfach eine Leine zwischen zwei Bäume spannen, Kleider darauf und im leichten Wind flattern lassen. 
Aber Vorsicht mit Staub und Sand =)
Tipp: Befestige die leichten, kleinen Kleidungsstücken (wie Unterwäsche) mit einer Klammer. Du möchtest ja nicht, dass deine Dessous dem Nachbar gleich ins Gesicht flattern. Oder doch 😉

Saugnapf am Auto

Während dem Tag lasse ich mein Neopren und Bikinis am liebsten draussen am Bus trocknen. Dafür habe ich im Baumarkt, stabile Saugnäpfe gefunden. Daran den Kleiderbügel aufhängen und schon hast du eine einfache „Wäscheleine“ innert Sekunden aufgebaut. Und das Beste, du kannst deine Position rund um den Kastenwagen wechseln, wenn der Neopren mal wieder in der prallen Sonnen hängt (denn Neos mögen die pralle Sonne nicht besonders).
Saugnapf-Wäscheleine am camper
Wäsche im Bus trockner, Camper Style an Dachluke

Im Auto aufhängen

Wenn ich bei schlechtem Wetter dringend meine Wäsche machen muss und kein Trockner vorhanden ist, dann werde die Kleider ebben im Bus aufgehängt. Dafür spanne ich im Fahrerhaus zwischen den beiden Haltegriffen über der Tür eine Leine und hänge die Kleidung da auf. Auch über Nacht, sollte ich dann schlimmstenfalls doch mal losfahren müssen, stören mich die Kleider nicht und viel Schaden können sie auch nicht anrichten, höchstens etwas staubig werden, falls sie von der Leine fallen.
Einzelne Teile, wie zum Beispiel meine Bikinis oder Neopren-Anzug, hänge ich nach dem Surfen mit einem Kleiderbügel an meine Dachluke und stelle den Neo-Eimer darunter. So kann das tropfende Wasser in den Eimer fallen und mein Boden bleibt unversehrt.
Wichtig: wenn du nasse Kleidung im Bus aufhängst, oft und gut Lüften, damit die ganze Feuchtigkeit aus dem Bus entweichen kann.

Waschmittel

  • Biologisches Handwaschmittel verwenden
  • Waschmaschinen – Tabs: ich verwende lieber die Tabs, die lassen sich leichter im Bus lagern
  • Je nach Waschmaschine wird automatisch Waschmittel beigefügt, also immer kurz checken bevor du dein Waschmittel in die Maschine packst.
18in1-Seife von Dr. Bronner's als Weihnachtsgeschenk Idee von Vroni's Vanlife
Natürlich ist Wäsche waschen unterwegs „aufwändiger“ als zu Hause. Du kannst nicht einfach in den Keller und deine eigene Waschmaschine anstellen, wann immer du willst.
Im Vanlife gehört, etwas Organisation für das „Wäsche waschen“ dazu und braucht auch etwas mehr Zeit. Ist aber nur halb so tragisch. 

Schau auch mal unter der Vangirl Lifestyle – Seite vorbei, da findest du noch weiter hilfreiche Tipps rund um das Leben unterwegs.
In dem Sinn wünsche ich dir viel Spass beim Wäsche waschen unterwegs.
Deine Vroni

Folge mir auf

Diese Themen könnten Dich auch interessieren

Zu Hause fühlen

Vroni’s Vanlife Gemütlichkeit im Wohnmobil Kennst du dass, du betrittst ein Haus eines Freundes und fühlst dich sofort zu Hause? Du kannst nicht sagen, woran

Lesen »

Popcorn im Topf machen

Popcorn im Topf machen ist ganz leicht. In weniger als 10 Minuten hast du den perfekten Film-Snack auch im Wohnmobil. Eignet sich auch perfekt als Roadtrip-Snack für lange Fahren im Camper.

Lesen »

Sesam Butter

Bist du auf der Suche nach einem leckeren Topping für deine Brotzeit? Dann ist Sesam Butter genau die richtige Wahl. Schnell und einfach zubereitet und unheimlich lecker.

Lesen »
Vroni schaut aus dem Camper, das Gesicht von Vroni's Vanlife

Hi, ich bin Vroni

Als ich mich 2017 entschied einen Bus selber auszubauen, war ich komplett überfordert! Nicht nur mit dem handwerklichen Geschick, sondern auch mit dem Vanlife an sich.

Bis 2019 verbrachte ich über 10 Monate im Bus, im 2020 waren es dann 8 Monate am Stück, danach folgte eine Winterpause im Engadin und seit März 2021 bin ich wieder „on the road“.

Ich lernte mich überall zu Hause zu fühlen, jede Herausforderung als Frau, alleine zu meistern. Die Liebe zum Zuhause auf Rädern entdeckt und die Natur vor der Haustür wieder schätzen gelernt.

Mehr über mich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wäsche waschen

Wenn du längere Zeit mit dem Camper unterwegs bist, gehört Waschen zum ganz normalen Alltag mit dazu. Und jetzt? Die meisten haben keine Waschmaschine im Wohnmobil. Wo kann ich meine Kleider waschen?